Blüte Kloster Siessen Kirchturm Bad Saulgau Blüte
Olaf Schultz-Friese Naturheilpraxis
 Willkommen
 Termine
 Leitgedanken
 Anfahrt
 Praxisansicht
 Diagnostik
 Heilmittel
 Therapien
 Ernährung
 Downloads
 Vorträge
 Biografie
 Sitemap
 Datenschutz
 Impressum

 

30 Jahre

 

Praxis in Bad Saulgau

 

Ich freue mich, dass ich in diesen Jahren vielen Menschen auf ihrem Wege helfen und von ihnen viel lernen durfte.

Flagge Schweiz Für die Patienten aus der Schweiz  

Enzym-Therapie

 

 

Bei allen Lebensprozessen sind Enzyme als "Katalysatoren" beteiligt. In jedem lebenden Organismus, sei es Pflanze, Mensch oder Tier, werden unablässig Enzyme produziert, um die Lebensvorgänge in Gang zu halten.

 

Die Enzyme ermöglichen und beschleunigen chemische Reaktionen, die unter den Milieubedingungen (Temperatur, Druck, Säure) in lebenden Zellen nicht oder nur unendlich langsam ablaufen würden.

 

Eine Verdauung irgendwelcher Nahrungsmittel ohne Enzyme, die Gärung von Bier oder Wein und vieles andere mehr ist ohne Enzyme undenkbar.

 

Eine Enzym-Kommission hat mittlerweile rund 2500 Enzyme registriert.

 

Die wichtigsten therapeutisch genutzten Enzyme sind die Eiweiß spaltenden (proteolytischen) Hydrolasen, die man auch unter dem Begriff "Proteasen" zusammenfasst.
Die in Kombination besonders wirkungsvollen eiweißspaltenden Enzyme sind sowohl tierischen als auch pflanzlichen Ursprungs.

 

Die heute üblichen Kombinationen proteolytischer Enzyme gehen vorwiegend auf Untersuchungen durch Prof. Max Wolf und Prof. Benitez zurück. Doch erst die modernen feinen (immunologischen u.a.) Untersuchungsmethoden gewährten Einblicke in den molekularen Bereich, um das Wirken der Enzyme richtig verstehen zu lernen.

 

Die tierische und pflanzliche Enzyme haben längst auch ihren besonderen Platz in der Medizin gefunden:

  • die tierischen Enzyme vor allem bei Mangelzuständen in der Verdauung,
  • die pflanzlichen Enzyme bei Krankheiten diverser Art.

 

Die tierischen und pflanzlichen Enzyme unterscheiden sich hinsichtlich des Temperatur- und Säure (pH)-Bereiches, in welchem sie am besten arbeiten.
Pflanzliche Enzyme sind bei höheren Temperaturen und saurem Milieu noch sehr aktiv, die meisten tierischen Enzyme wirken bei der jeweiligen Körpertemperatur und dem normalen Säure(pH)-Wert am besten.
Die Kombination tierischer und pflanzlicher Enzyme kann also sinnvoll sein; sie ergänzen sich in ihren Aktivitätsbereichen.

 

Pflanzliche Enzyme

 

Enzyme sind natürlich in allen Pflanzen zu finden. Erst allmählich wird wieder bewusst, wie wertvoll Obst und Gemüse mit ihren unendlich vielen, oft noch unbekannten Enzymen und "Begleitstoffen" sind. Hier besteht ein großer Forschungsbedarf.
Dies ist für mich eines der vielen Argumente, welche für das umfassendes Vital- und Nährstoffkonzentrat LaVita sprechen, welches möglichst viele wesentliche Bausteine für ein gesundes Leben umfassen sollte. Ein derartiges Konzentrat ist bei mir seit Jahren eine Selbstverständlichkeit, ist Teil der Gesundheits- und Altersvorsorge.

 

Die heute üblicherweise eingesetzten pflanzlichen Enzyme werden überwiegend aus Früchten wie Ananas und Papaya gewonnen.

 

Anwendungsgebiete für deren Enzyme sind:

  • Entzündungen alle Art
  • Gefäßerkrankungen: Arteriosklerose, Venenleiden, Spätschäden durch Thrombosen, Lymphödeme
  • Virus-Infektionen
  • in der AIDS-Therapie
  • "rheumatische" Erkrankungen: entzündlicher und degenerativer Gelenkrheumatismus, Muskel- und Weichteilrheuma
  • Autoimmunerkrankungen, z.B. Multiple Sklerose (MS)
  • Tumorerkrankungen aller Art, auch bei Metastasen

 

In Anbetracht der enormen Wirksamkeit der pflanzlichen Enzyme empfinde ich es als äußerst bedauerlich, dass - wie in vielen Bereich der Natur- und Erfahrungsheilkunde! - auch hier sehr wertvolle Präparate durch restriktive Verordnungen vom Markt verschwinden mussten.

 

Literatur-Hinweis:

  • Prof.Dr. Heinrich Wrba / Dr. Otto Pecher: "Enzyme - Wirkstoffe der Zukunft" (ISBN 3-609-51520-1)

 

 

 

 

 

Die Heilkraft der Natur

 

 

In den vergangenen Jahrzehnten sind tausende wertvoller Arzneimittel vom Markt verschwunden.

 

Das geschah natürlich alles nur „zum Schutze der Verbraucher“ …

 

Dennoch gibt es eine riesige Fülle hilfreicher Heilmittel.

 

Die Kunst besteht darin, die jeweils passenden Mittel für das aktuelle individuelle Problem zu finden.

 

Dies wird in dem Maße möglich, wie das nötige Wissen und die nötige Intuition vorhanden sind.

 

Herz und Verstand müssen „Hand in Hand“ arbeiten. Dann öffnen sich viele Wege.

Webseite per E-Mail empfehlen Konradin-Kreutzer-Str. 50    88348 Bad Saulgau      07581-2861      Di-Fr  9-12 Uhr    Di+Fr  15-18 Uhr